Pfingstringreiten 2011

 

 

Auch in diesem Jahr war das traditionelle Pfingstringreiten des Reitsportvereins (RSV) Neuenwalde wieder ein voller Erfolg. Über 50 Starter aus 15 Vereinen zeigten ihr Können bei dem Kampf um die kleinen Ringe, welche es mit einer stilisierten Lanze hoch zu Ross zu erringen galt. Und die Veranstaltung zog auch, trotz wechselhaften Wetters ein großes Publikum auf den Reitplatz „Am Theesberg“.


Bei Kaffee und Kuchen oder Bratwurst vom Grill wurden die Reiter begeistert angefeuert. Natürlich galt die besondere Sympathie dem Nachwuchs am Führzügel. Die kleinen Mädels und Buben zielten mehr oder weniger gekonnt auf das hängende Schild mit dem begehrten Ring. Und stolz zogen sie dann an dem jubelnden Zuschauern vorbei. Die Helfer, welche die Pferde am Zügel leiteten gaben alles um die Pferde in leichten Trab zu bringen. Das kostete so richtig Kraft. So wurde Jana Lerche (RSV) zum Tagessieg und zur Königin am Führzügel geleitet.

 

Auch bei den Jugendlichen kam die Tagesbeste aus den Reihen des RSV in Person der Jara Kellermann. Und auch die Königin Wenke Schlake gehört zum Verein.


Tagesbeste der Erwachsenen Ringreiter wurde Ilonka Solf vom Reit- u,Fahrverein Kührstedt. Den „Adelstitel“ ließ sich der RSV Neuenwalde allerdings auch bei den Erwachsenen nicht nehmen. Hier setzte sich Ines Hesse an die Spitze.

 

Die Platzierungen:


Tagesbeste der Führzügelabteilung und auch Königin
Janne Lerch RSV Neuenwalde,
2. Platz Nele von Döhlen
3. Platz Kian Woltmann u. Josie Stolten bei RSV Neuenwalde

 

Tagesbeste Jugendlichen Jara Kellermann RSV Neuenwalde
Königin Wenke Schlake RSV Neuenwalde,
2. Platz Therese von Holten RSV Neuenwalde
3. Platz Alina Heinze RVC Neuenwalde

 

Tagesbeste Erwachsene Ilonka Solf Reit- u,Fahrverein Kührstedt
Königin Ines Hesse RSV Neuenwalde
2. Platz Tanja Notbohn RV Flögeln,
3 Platz Ayleen Bredenkamp RSV Neuenwalde